Grenzenlos begrenzt

EIGENPRODUKTION
Eine selbst entwickelte Theatercollage zu einem sehr emotionalen Thema dieser Tage: unsere inneren und äußeren Grenzen. Mit alten und neuen Texten sowie selbst entwickelten Szenen, Choreografien und Songs, die nahelegen: Ob in der Welt, in der Politik, im täglichen Leben oder in unserem tiefsten Inneren – Grenzen berühren uns auf eine sehr persönliche Weise, und sie sind keineswegs so fest, wie das Wort vermuten lässt. Sie sind vielmehr im Lauf der Zeiten in steter Bewegung und werden von unterschiedlichen Faktoren dynamisch bestimmt.

6

1

4

3

8

2

7

5

Der Flyer zum Stück:
flyer2017

Urheberrechtliche Hinweise:
Sequenz „Grenzgänger“ aus dem gleichnamigen Stück von Christian Maly-Motta, mit freundlicher Genehmigung des Kaiser Verlags
Sequenz „Sekou“ aus: „Grenzen am Horizont“ von Melanie Gärtner, mit freundlicher Genehmigung des Brandes und Apsel Verlags

Mit: Sabine Heinrichs, Tanja Kolk, Irmgard Le Bihan, Anita Schmitz, Rolf Zimmermann

Regie: Jürgen Albrecht

Premiere am:
06.10.2017, 20 Uhr im Horizont Theater, Köln

Weitere Aufführungen:
07.10.2017, 20 Uhr im Theater im Walzwerk, Pulheim
13.10.2017, 20 Uhr im Horizont Theater, Köln
14.10.2017, 20 Uhr im Bürgerhaus Kalk, Köln